Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

Wandleuchten – Dekoration, die Licht und Stimmung bringt

Wandleuchten werden oft unterschätzt. Für viele nur eine Art Dekoration an der Wand, die selten eingeschaltet wird und deshalb nicht sehr viel Beachtung erfährt. Wer diese Meinung vertritt, tut den kleinen, stimmungsvollen Leuchten Unrecht. Sie können so viel mehr als nur ein dunkles Dasein fristen und noch dazu blicken sie auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück.

„Spezialisten für indirektes Licht“ könnte man Wandleuchten auch nennen. Und indirektes Licht wiederum steht für Gemütlichkeit, Wohlbefinden und Wärme. Meist spenden Wandleuchten nicht ausreichend Licht, um als einzige Lichtquelle im Raum für die gesamte Beleuchtung zu sorgen. Aus diesem Grund sind die kleinen Leuchten an der Wand häufig nur „nettes Beiwerk“; nettes Beiwerk, das aber den großen Unterschied zwischen trist und stimmungsvoll oder zwischen ungemütlich und gemütlich machen kann. Besonders gut zur Geltung kommen Wandleuchten dann, wenn man sie getrennt zur restlichen Beleuchtung des Raumes schalten kann und damit die Atmosphäre im Zimmer beeinflussen kann – lieber die etwas hellere Allgemeinbeleuchtung oder die schummrige, romantische Akzentbeleuchtung?

Als besondere Form der Wandleuchten können Bilderleuchten wertvolle Gemälde oder Trophäen kunstvoll in Szene setzen. Im Badezimmer hingegen werden Wandleuchten meist neben dem Spiegel angebracht, um denjenigen, der sich darin betrachtet, sprichwörtlich und wortwörtlich in gutem Licht erscheinen zu lassen.

Innen und außen stimmungsvoll beleuchtet mit Wandleuchten

Nicht nur im Innenbereich können die Wandleuchten mit ihrer Vielfalt an Stilen, Formen und Farben jeden Raum verzaubern, auch im Außenbereich sind sie mehr als nützlich. Beliebte Wandleuchten für außen sind Edelstahl-, Kupfer- oder Messingleuchten, die mit einem Bewegungsmelder kombiniert nicht nur schön aussehen, sondern auch entscheidend zur Sicherheit der Bewohner beitragen; einerseits weil sie die Terrasse oder den Hauseingang ausleuchten und andererseits weil das Licht auch abschreckend auf Einbrecher wirkt.

Die Auswahl für Wandleuchten im Innenbereich ist sogar noch größer als für den Außenbereich. Die vielen Stile, wie Florentiner, Landhaus, Tiffany, rustikal, antik, klassisch oder modern machen es Bewohnern und Raumgestaltern leicht, für jeden Geschmack und jeden Einrichtungsstil auch die passende Wandleuchte zu finden. Besondere Glanzlichter zaubern Kristall- oder Designer-Wandleuchten in jedes Zuhause. Auch neuartige LED-Leuchten geben jeglicher moderner Einrichtung den letzten Schliff.

Wandfackeln – die Wandleuchten unserer Vorfahren

Die „Karriere“ der Wandleuchten startete bei unseren Vorfahren, den Höhlenmenschen, die mit Fackeln an der Wand ihre Höhlen ausleuchteten. Damals noch mit offener Flamme waren diese Lichtquellen zwar sehr einfacher Art, dennoch verbarg sich damals schon die Grundidee der Wandleuchten hinter dieser Beleuchtung. Auch heute noch gibt es Wandleuchten, die den historischen Fackeln nachempfunden sind, sogenannte Wandfackeln. Nicht mehr mit offener Flamme, sondern mit elektrischen Leuchtmitteln betrieben, sind einige dieser Wandfackeln optisch ihren Vorläufern nachempfunden, z. B. mit einem Glaskörper um das Leuchtmittel, der aussieht wie eine flackernde Flamme.

Platzsparende Wandleuchten?

Wandleuchten lassen sich in zwei Untergruppen einteilen: in Wandanbauleuchten und Wandeinbauleuchten. Die bisher erwähnten Wandleuchten gehörten allesamt zur ersten Gruppe, denn sie sind zur Montage an und nicht in der Wand gedacht. Wandeinbauleuchten als die platzsparende Variante der Wandleuchten zu bezeichnen, ist unter Umständen etwas irreführend. Sie ragen zwar mit ihrem Leuchtenkörper nicht in den Raum hinein, benötigen aber Platz in der Wand, in die sie eingebaut werden.

« Komfortable Regelung: Mit Bewegungsmeldern haben Schalter Pause – Die passende Wege- und Treppenbeleuchtung »

Info:
Wandleuchten – Dekoration, die Licht und Stimmung bringt ist Beitrag Nr. 147
Author:
admin am 25. August 2010 um 07:48
Category:
Die Form zählt
Tags:
,  
Trackback:
Trackback URI
3 Kommentare »
  1. Georg Hildebrand

    Vielen Dank für das Plädoyer für die unterschätzte Wandleuchte.

    Wandleuchten befinden sich auf Augenhöhe des Betrachters. Genauso wie Bilder Räumen persönliche Noten geben, die Individualität der Bewohner betonen, und auf diese Weise die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, kann dieses durch Wandleuchten erreicht werden.

    Wandleuchten verbinden eine persönliche Raumgestaltung mit einer punktuellen Lichtgestaltung – ein aus meiner Sicht ganz wesentlicher Aspekt für ein angenehmes und attraktives Wohnlicht.

    Und ja, auch dieses ist meines Erachtens wichtig, die Leuchte sollte unabhängig von den anderen Raumleuchten steuerbar sein. So kann man je nach Stimmung Einfluß auf das Licht nehmen.

    Dieses alles spricht für die Wandleuchte!

    Viele Grüße

    Georg Hildebrand – Leuchtende Unikate

    #1 Comment vom 13. April 2011 um 22:02

  2. admin

    Schön, dass Sie das auch so sehen :-)

    #2 Comment vom 14. April 2011 um 07:25

  3. Anonym

    agree with this…

    #3 Trackback vom 23. August 2013 um 15:13

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen