Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

Lichtcheck: Sicher durch Herbst und Winter

Das Auto ist immer noch der Deutschen liebstes Kind. Nahezu wöchentlich wird es gewaschen und poliert, bis es blitzt und blinkt. Was aber immer noch als lästiges Übel empfunden wird, ist der Lichtcheck. Dabei hält sich der Aufwand dafür wirklich in Grenzen und wird sogar als kostenloser Service angeboten. Hier kommen außerdem einige zusätzliche Tipps, wie Autofahrer ihr Fahrzeug für den Herbst und Winter fit machen. Denn es wird nun von Tag zu Tag kälter, was bedeutet, dass neben den Fahrzeugleuchten unter anderem auch die Autobatterie und die Autoreifen überprüft werden sollten.

Scheiben, Wischerblätter und Batterie

Für einen guten Durchblick und somit mehr Sicherheit müssen die Scheiben sorgfältig gereinigt werden, und es sollte darauf geachtet werden, dass die Scheibenwischblätter noch intakt sind. In die Scheibenwaschanlage sollte frostsicheres Reinigungsmittel gefüllt werden. Die Autobatterie ist bei Frost noch höheren Belastungen ausgesetzt und sollte daher einwandfrei funktionieren. Ein Austausch wird etwa alle vier Jahre empfohlen. Auch Frostschutzmittel sollte in ausreichender Menge vorhanden sein, denn es schützt den Motor vor möglichen Kälteschäden.

Bereifung

Für Winterreifen soll 2012 eine neue EU-Regelung in Kraft treten. In Deutschland besteht derzeit eine so genannte „situative Winterreifenpflicht“. Wer hierzulande bei Glätte durch Eis oder Schnee ins Visier der Ordnungshüter gerät, weil er andere Verkehrsteilnehmer gefährdet und behindert, dem droht ein Bußgeld von 80 Euro. Winterreifen sollten das Alter von zehn Jahren nicht überschreiten. Auch das Profil der Reifen muss stimmen. Laut dem Allgemeinen Deutschen Automobil-Club (ADAC) sollten sie eine Profiltiefe von vier Millimetern nicht unterschreiten. Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe für Sommer- und Winterreifen beträgt bislang 1,6 mm.

Fahrzeugbeleuchtung

Ein guter Zeitpunkt für einen Lichttest ist Anfang Oktober – bevor Ende Oktober die Uhr dann wieder auf Winterzeit umgestellt wird und Autofahrer in den Morgen- und Abendstunden verstärkt auf zuverlässige Autolampen angewiesen sind. Einen Lichtcheck lässt man am besten beim ADAC oder einer Fachwerkstatt durchführen. Dabei wird die gesamte Fahrzeugbeleuchtung überprüft und richtig eingestellt: Nebelschlussleuchte, Nebelscheinwerfer und Rückfahrscheinwerfer, Abblend-, Brems-, Stand-, und Fernlicht, Blinker und Warnblinker. Im Übrigen sollten auch die Scheinwerfer regelmäßig gereinigt werden, da auch Schmutz die Licht- und damit die Sichtverhältnisse ungünstig beeinflussen kann.

Auch 2011 findet vom 1. bis 31. Oktober wieder eine kostenlose Licht-Test-Aktion statt. Weitere Informationen unter www.licht-test.de

« Wilhelm Wagenfeld und der Bauhausstil – Leuchtende Kürbisfratzen zu Halloween »

Info:
Lichtcheck: Sicher durch Herbst und Winter ist Beitrag Nr. 668
Author:
admin am 19. Oktober 2011 um 07:31
Category:
News
Tags:
, ,  
Trackback:
Trackback URI
Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen