Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

Licht im Hotel: das Foyer

„Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance“, heißt es. Daher kommt dem Eingangsbereich eines Hotels eine besondere Aufgabe zu. Die Lobby beziehungsweise das Foyer ist mehr als der „Durchgangsbereich“ eines Hotels – es ist die Visitenkarte. Hier wird der Gast willkommen geheißen, hier nimmt er eine Erfrischung zu sich bevor er sein Zimmer bezieht oder genießt dort am Nachtmittag seinen Tee oder Kaffee. Dementsprechend behaglich sollte die Umgebung gestaltet sein. Die Wirkungsweise des Lichts trägt dazu entscheidend bei. Auf die Qualität des Lichts sollte daher genauso großen Wert gelegt werden wie auf zuvorkommenden Service, eine ausgesuchte Möblierung oder gutes Essen. Das Licht in Hotels trägt wesentlich zu deren positivem Image bei.

Harmonisches Licht im Foyer lädt zum Verweilen ein

Viele Menschen übernachten häufiger in Hotels, beruflich bedingt oder im Urlaub mit der Familie. Jeder Mensch sammelt auf seinen Reisen gewisse Hotel-Erfahrungen und verfügt über immer mehr Vergleichsmöglichkeiten. Ob sich ein Gast in einem Hotel wohlfühlt, es weiter empfiehlt und gerne erneut bucht, hängt von vielen Kriterien ab – in erster Linie aber von seinen visuellen Eindrücken, die bestenfalls positiv sind. Fern des Alltags möchte der Gast die Seele baumeln lassen und ist bereit für Neues und Überraschendes. Die Lichtstimmung eines Foyers sollte daher nicht dem Zufall überlassen werden. Die Lichtqualität in Hotelfoyers wird unter anderem durch die Beleuchtungsstärke, Lichtfarbe und Farbwiedergabe bestimmt. All diese Größen müssen in die genaue Bedarfsanalyse einbezogen werden: Welches Licht kommt für welchen Bereich des Hotels in Frage? Für das Foyer bedeutet dies, dass Leuchten eingesetzt werden sollten, die eine Kommunikation zwischen Menschen ermöglichen. Die jeweilige Leuchte sollte harmonisches und weiches Licht erzeugen. An der Rezeption oder der Hotellounge, wo das Personal in unmittelbarem Kontakt mit dem Gast steht, sollten störende Blendungen tunlichst vermieden werden. Auch zum Lesen freut sich der Gast über ausreichend blendfreies Licht.

Die Hotelbeleuchtung garantiert die Kommunikation und Information

Reist ein Gast nach Einbruch der Dunkelheit an, so entfaltet das Licht eines Foyers seinen ganz eigenen Reiz. Durch das richtige Licht erleuchtet wirkt ein Foyer besonders einladend. Es verleiht einem Eingangsbereich seine Einzigartigkeit. Gezielt eingesetzte farbliche Lichtakzente können die Wärme und Gemütlichkeit zusätzlich verstärken. Darüber hinaus hat das Licht die wichtige Funktion den reibungslosen Ablauf des Hotelbetriebs zu gewährleisten. Das Foyer beziehungsweise die Eingangshalle ist der zentrale Anlaufpunkt eines Hotels und verbindet die Gebäudeteile miteinander. Neben ihrer dekorativen Funktion muss die Beleuchtung den problemlosen Informationsaustausch zwischen Servicepersonal und Gast ermöglichen und Orientierung bieten. Beleuchtete Hinweisschilder dienen als Wegweiser. Apropos Wegweiser: In öffentlichen Gebäuden wie Hotels muss die Fluchtwegbeleuchtung der Norm entsprechend eingerichtet und gewartet werden. Sicherheitsleitsysteme für potentielle Notfälle sind gesetzlich vorgeschrieben.

« Wintergartenbeleuchtung – Licht für Mensch und Pflanzen – Taschenlampen – mobile Helfer seit über einem Jahrhundert »

Info:
Licht im Hotel: das Foyer ist Beitrag Nr. 273
Author:
admin am 18. November 2010 um 08:42
Category:
Damit Ihnen ein Licht aufgeht
Tags:
, ,  
Trackback:
Trackback URI
Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen