Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

Leuchten aus Muranoglas – Material mit Geschichte

Ob im Bereich Schmuckaccessoires oder im Bereich hochpreisiger Leuchten – Muranoglas hat sich als ein Material bewährt, welches einen ungemeinen Begehrtheitsstatus besitzt. Schmuck aus Muranoglas kommt oftmals besonders farbenfroh und verspielt daher, beweist sich in grün schimmernden Ringen mit goldenen Details, in einer wunderbaren Bernsteinfarbe oder als Anhänger mit bunten Elementen. Beim Einsatz mit Leuchten kennt man Muranoglas dagegen hauptsächlich von hochwertigen Lüstern, denen man den hohen Preis und das wertvolle Material sofort ansieht, denn Muranoglas steht für Reinheit und vor allem auch Solidität. Selbst ein filigraner Kronleuchter wirkt dadurch sehr robust – und das, obwohl er aus Glas besteht. Allerdings aus einem ganz besonderen Glas.

Die Geschichte des Muranoglases

Muranoglas stammt von der Insel Murano, welche vor der Küste von Venedig liegt (hier mehr erfahren). Die Insel hat eine aufregende Geschichte, denn die dort heimischen Glasbläser verfügen über besondere, über Generationen ausgebildete Fertigkeiten in der Glasherstellung und –verarbeitung. Deren begehrte Fertigkeiten wollte man um keinen Preis an andere Länder weiterreichen – man wollte auf dem Gebiet der Glasherstellung und –verarbeitung einzigartig bleiben. Ein Gesetzeserlass im 13. Jahrhundert verbot daher den Murano-Glasbläsern das Verlassen der Insel. Heute ist dieser Gesetzesentwurf natürlich nicht mehr gültig, doch bleiben die Murano-Glasbläser nach wie vor unter sich und geben ihre Fertigkeiten in der Familie weiter.

Faszinierende Muranoglas-Welten

Ob in flammend emporragender Form oder sinnlich mit floral inspirierten Details: Muranoglas-Leuchten sind einzigartige Produkte, die in aufwendiger Handarbeit hergestellt wurden. Es ist daher keine Seltenheit, dass entsprechende Produkte vierstellige Summen verlangen. Ein kleines Schmuckaccessoire wie ein Ring dagegen lässt sich schon im zweistelligen Bereich erwerben. Ein Ring am Finger ist dabei ähnlich repräsentativ wie ein Kronleuchter, denn beides wird direkt gezeigt. Wer sich also ein bisschen Luxus gönnen möchte, der ist mit einem Produkt aus Muranoglas bestens beraten.

« Leuchte behalten, Lampe tauschen – Solarenergie unterwegs nutzen – beim Campen, auf dem Markt, im Gartenhäuschen »

Info:
Leuchten aus Muranoglas – Material mit Geschichte ist Beitrag Nr. 1410
Author:
admin am 30. März 2014 um 16:21
Category:
Die Form zählt
Tags:
, , , ,  
Trackback:
Trackback URI
Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen