Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

Lampen- und Leuchten-Spartipps 2014

Wer sich an Silvester 2013 als Vorsatz gesetzt hat, die Strom- und Energiekosten zu senken, um der eigenen Stromrechnung und unserer Umwelt etwas Gutes zu tun, der kommt an dem Thema Beleuchtung nicht vorbei. Denn in Bezug auf Lampen und Leuchten kann viel gespart werden. Doch auch das Umfeld kann optimiert werden: Wer zum Beispiel bislang in dunklen Räumen mit farbigen (nicht-weißen) Tapeten und dunklen Vorhängen oder Teppichen das Licht eingeschaltet und sich über mangelnde Helligkeit gewundert hat, der kann mit ein wenig Renovierung viel ausrichten. Weiße Wände reflektieren das Licht – und diese Reflexion wirkt sich positiv auf die gesamte Raumhelligkeit aus. Dunkle Vorhänge u.dgl. dagegen schlucken das Licht – der Raum wird dunkler. Durch Veränderung des Raumes kann folglich mehr aus weniger Leuchten herausgeholt werden.

Auf Bewegungsmelder und intelligente Lichtsteuerung setzen und sparen

Nicht mehr aus einer Leuchte, sondern eher weniger herausholen lässt sich mit einem weiteren Energiespar-Tipp: Sensoren. Viele Außenprodukte nutzen heute Dämmerungsschalter und Bewegungssensoren, um die Leuchte nur dann zu betreiben (Licht leuchten zu lassen), wenn es benötigt wird – beispielsweise bei der Annäherung eines Fahrzeugs zum Garagentor. Was viele Menschen nicht wissen: Damit kann kräftig gespart werden. So ausgestattete Leuchten verbrauchen in der Zeit, in der sie automatisch abgeschaltet werden, keinen Strom. Dadurch wird auch die Lebensdauer des Leuchtmittels erweitert, da es nicht dauernd in Betrieb ist. Das Ergebnis: Das Produkt muss seltener ausgetauscht werden.

Mit solarbetriebenen Leuchten sparen

Viele Menschen kennen den Solarbetrieb von ihren Taschenrechnern, die sich über ein kleines Panel laden und sodann für einige Zeit betrieben werden können – ganz ohne Batterien. Dass diese Technik lange nicht mehr nur mit kleinen Taschenrechnern eingesetzt wird, wird bei einem Blick auf das breite Spektrum an Solarleuchten klar: Außenleuchten mit Solarbetrieb kommen als Strahler oder auch Fluter sowie als Wegeleuchten zum Einsatz. In Kombination mit LED-Leuchtmitteln können die von der Sonne geladenen Akkus viele Stunden lang halten – ganz ohne Energiezufuhr durch das Stromnetz, was einen erheblichen Sparvorteil bedeutet.

« Energie am Arbeitsplatz sparen – Wie hell ist ein Lumen? »

Info:
Lampen- und Leuchten-Spartipps 2014 ist Beitrag Nr. 1379
Author:
admin am 14. Februar 2014 um 08:59
Category:
Spar dir die Energie
Tags:
, , ,  
Trackback:
Trackback URI
Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen