Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

Ist’s ein Elch oder ein Rentier?

6059522755_b105ef1ee0

Foto von flickr/Kaibab National Forest als Creative Commons

Zur Weihnachtszeit ist ein Motiv besonders gefragt: das des Rentieres. Doch auch das Wort “Elch” ist in aller Munde. Wer allerdings weiß wirklich, wo der Unterschied zwischen den beiden Tieren besteht? Oder ist die eine Bezeichnung ein Synonym für das andere? Oder handelt es sich um etwaige Geschlechterunterscheidungen? Zu beidem: Nein. Bei Elchen und Rentieren handelt es sich um zwei verschiedene Tierarten, die jedoch beide zur Familie der Hirsche gehören.

Wie man Elch und Rentier anhand der Größe unterscheidet

Es gibt einen “auffälligen” Unterscheid zwischen Rentier und Elch. Wir schreiben bewusst “auffällig” in Anführungszeichen, da man diesen Unterscheid nur dann direkt bemerkt, wenn man beide Tiere nebeneinanderstellt. Denn dann wird man bemerken, dass ein männlicher Elch mit der lateinischen Bezeichnung Alces Alces bis zu zweieinhalb Metern Schulterhöhe erreichen kann. Das Gewicht ist dementsprechend hoch: Ein Elch zwischen 800 und 900 kg Körpergewicht ist durchaus im Rahmen der Möglichkeiten. Ein Rentier dagegen ist von “zierlicherem” Wuchs. Natürlich nur im Vergleich zum Elch, denn mit 300 kg Körpergewicht wiegt das Tier im Vergleich zum Menschen immer noch beachtlich viel. Mit einer Schulterhöhe von maximal anderthalb Metern dagegen ist es etwa einen Meter niedriger als der Elch und somit bei direktem Vergleich gut voneinander zu unterscheiden.

Wie man Elch und Rentier anhand des Geweihs unterscheidet

Das zweite Unterscheidungsmerkmal von Elch und Rentier ist das Geweih. Beim Elch spricht man hier von einem “Schaufelgeweih”. Es erreicht bis zu zwei Meter Breite und sieht “plumper”, man könnte fast sagen “handähnlicher” aus. Kleine Fortsätze an den Schaufeln sehen wie Finger aus und lassen das Geweih des Elches sehr charakteristisch werden. Das Geweih der Rentiere dagegen ist dünner und stangenartig. Diese Stangen sind sehr verzweigt und das ganze Gebilde wirkt filigraner. Am besten schaut man sich diesen Unterschied in einem Zoo an. So lernt man etwas über das alljährlich zu Weihnachten wiederkehrende Motiv des Rentiers oder Elches.

« Überall leuchtet es weihnachtlich: Weihnachtsbeleuchtung 2013 – Den Weihnachtsbaum kaufen, transportieren, vorbereiten »

Info:
Ist’s ein Elch oder ein Rentier? ist Beitrag Nr. 1307
Author:
admin am 16. Dezember 2013 um 11:00
Category:
Allgemein
Tags:
, ,  
Trackback:
Trackback URI
2 Kommentare »
  1. Trinh

    Nice weblog here! And I wish you Merry Christmas!

    #1 Comment vom 25. Dezember 2013 um 04:18

  2. admin

    Thanks, Trinh! Hope you had a nice christmas! Good new Year!

    #2 Comment vom 06. Januar 2014 um 15:12

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen