Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

Gartenleuchten richtig pflegen

Frühling: Zeit für die eine oder andere Veränderung. Natürlich muss es nicht – ganz im Sinne von „Alles neu macht der Mai“ wirklich alles (!) sein, was runderneuert wird. Es genügt oftmals, alles ein wenig aufzuräumen und zu säubern. Und wenn man sich so anschaut, was der Winter mit seinem Schnee und Regen metallenen Oberflächen antut, dann gibt es einige Stellen, an denen man den Putzlappen ansetzen kann. Am Auto zum Beispiel – oder an den Außenleuchten, die mit einem Mantel aus Edelstahl nach dem Winter zum Reinigen auffordern. Dann hat man auch in diesem Jahr etwas von seiner Außenbeleuchtung.

Eine funktionierende Außenbeleuchtung kann Unfällen vorbeugen

Nur ausdauernde Pflege schützt vor Materialschäden. Was für die menschlichen Zähne gilt, das gilt auch für Außenleuchten. Das robusteste Material, zu dem Edelstahl ebenfalls einwandfrei gehört, benötigt Pflege, um nicht unter den heftigen Witterungsbedingungen des Außenbereichs zu leiden. Zu leiden bedeutet für Gartenlampen im schlimmsten Fall, dass sie nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren. Dann kann es passieren, dass sich die Leuchte mit Bewegungsmelder über der Garage nicht mehr einschaltet und beim Einfahren ein Unglück passiert. Oder man stolpert über eine Stufe, weil die Wegebeleuchtung sich nicht mehr einschaltet. Im schlimmsten Fall stolpert man auf der Treppe und schlägt hart auf, weil die Wandleuchten am Hauseingang nicht mehr funktionieren. Demnach ist es ganz entscheidend, dass Gartenleuchten intensiv gepflegt werden.

Gartenleuchten reinigen und schon beim Aufbau für mehr Sicherheit sorgen

Will man lange etwas von seinen Gartenleuchten haben, so baut man sie am besten an hellen und warmen Plätzen auf. Feuchte und schattige Standorte bewirken nur allzu oft Moose und Algen an dem Leuchtengehäuse. Natürlich benötigen auch richtig aufgestellte Gartenleuchten Reinigung. In diesem Fall sollte man weitgehend auf Chemikalien verzichten. Stattdessen ist klares Wasser vorzuziehen; ein Tuch kann groben Schmutz leicht entfernen. Bei Glasoberflächen kann, wenn benötigt, ein Glasreiniger hinzugezogen werden. Wichtig ist bei allen Reinigungstätigkeiten, dass die Stromzufuhr unterbrochen ist, sollte doch einmal Feuchtigkeit ins Gehäuse eindringen. Mit minimaler Pflege wird die Haltbarkeit der Außenbeleuchtung somit merklich erhöht.

« Solarenergie unterwegs nutzen – beim Campen, auf dem Markt, im Gartenhäuschen – Pflanzen brauchen Licht – auch im Regenwald »

Info:
Gartenleuchten richtig pflegen ist Beitrag Nr. 1420
Author:
admin am 21. April 2014 um 15:17
Category:
Allgemein
Tags:
, , , ,  
Trackback:
Trackback URI
Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen