Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

30. März 2014

Leuchten aus Muranoglas – Material mit Geschichte

Ob im Bereich Schmuckaccessoires oder im Bereich hochpreisiger Leuchten – Muranoglas hat sich als ein Material bewährt, welches einen ungemeinen Begehrtheitsstatus besitzt. Schmuck aus Muranoglas kommt oftmals besonders farbenfroh und verspielt daher, beweist sich in grün schimmernden Ringen mit goldenen Details, in einer wunderbaren Bernsteinfarbe oder als Anhänger mit bunten Elementen. Beim Einsatz mit Leuchten kennt man Muranoglas dagegen hauptsächlich von hochwertigen Lüstern, denen man den hohen Preis und das wertvolle Material sofort ansieht, denn Muranoglas steht für Reinheit und vor allem auch Solidität. Selbst ein filigraner Kronleuchter wirkt dadurch sehr robust – und das, obwohl er aus Glas besteht. Allerdings aus einem ganz besonderen Glas. (more…)

21. März 2014

Leuchte behalten, Lampe tauschen

Wer heute eine LED-Leuchten kauft, der braucht sich keine Sorgen mehr zu machen, dass er irgendwann das Leuchtmittel tauschen muss. Doch noch haben sich die LED-Leuchten nicht durchgesetzt und auch designtechnisch schreckt der fast ausschließlich moderne Stil viele Käufer ab. Diese würden gerne ihre liebgewonnenen Leuchten behalten – vor allem, wenn es sich um hochwertige Hängeleuchten handelt oder solche, an denen persönliche Erinnerungen hängen. Eine Tiffany-Stil-Leuchte aus Zeiten der Großeltern lässt sich eben nicht durch eine schlicht-elegante Leuchte im Chrom-Design ersetzen. Dennoch muss bei der im Besitz befindlichen Leuchte früher oder später das Leuchtmittel ersetzt werden, womit ganz beträchtlich Energie eingespart werden kann – nicht zuletzt zugunsten unserer Umwelt. (more…)

12. März 2014

Burgen erhellen im Mittelalter

Burgen sind Verteidigungsanlagen. Als solche sind sie dafür ausgelegt, eine sichere Behausung für den Burgherrn, seine Untergebenen und vor allem seine Soldaten zu schaffen. Doch natürlich war ein Burgherr ein angesehener Mann und besaß einen mehr oder minder groß ausfallenden Reichtum. Auf Komfort zu verzichten, war ihm somit fremd. Doch Burgen sind nur schwerlich Orte des Komforts. Vielmehr sind es dunkle und kalte Orte, in denen geradezu verschwenderisch mit offenem Feuer umgegangen werden musste. Denn künstliche Beleuchtung, wie sie heute in Burgen zu finden ist, Heizung und insgesamt viel Licht und Wärme gab es im Mittelalter noch nicht. (more…)