Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

25. April 2012

Prototyp der modernen Einbauküche

Als der Siedlungsdezernent der Stadt Frankfurt, Ernst May, 1925 die Wiener Architektin Margarete Schütte-Lihotzky in die Metropole am Main berief und sie mit der Planung einer Küche, die auf kleinstem Raum untergebracht werden konnte und preiswert in Massenfertigung zu produzieren war, betraute, war dies die Geburtsstunde der sogenannten Frankfurter Küche, der Mutter aller Einbauküchen. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges war Wohnraum knapp, und die in Frankfurt geplanten Wohnsiedlungen wurden für Familien der Arbeiter- und unteren Mittelschicht konzipiert. Für die Küchen dieser Wohnungen galten die Vorgaben: niedrige Kosten und größtmögliche Funktionalität auf kleinstem Raum. (more…)

20. April 2012

Licht und Lebensmittel

Lebensmittel müssen, damit sie haltbar bleiben, sachgerecht transportiert und gelagert werden. Aber was heißt in diesem Fall sachgerecht? Und wie stark ist der Einfluss von Licht auf die Haltbarkeit von Lebensmitteln?

Enzyme, Licht und Sauerstoff verändern Lebensmittel

Insbesondere für frische und leicht verderbliche Lebensmittel, wie z. B. Obst und Gemüse, Fisch und Fleisch, gibt es strenge Vorschriften für Transport und Lagerung. Es gilt, diese Waren kühl, sauerstoff- und lichtundurchlässig zu lagern. Durch die Lagerung bei geringen Temperaturen lässt sich die stoffeigene Enzymaktivität beeinflussen und das Keimwachstum verlangsamen bzw. ab einer Temperatur von -10° C sogar ganz verhindern. Durch den Einfluss von Licht können sich Farbe und Geschmack sowie die Nährstoffzusammensetzung ändern. Aber nicht jedes Licht ist schädlich für Lebensmittel. Es kommt auf die Wellenlänge des Lichts an. (more…)

12. April 2012

Multi-(mediales) Talent

Ziel seiner Arbeiten war die Gleichberechtigung verschiedener Künste – kaum verwunderlich, denn László Moholy-Nagy (1895-1946) sah wissenschaftlichen und technischen Fortschritt als großen Gewinn an und wollte Spezialistentum so gut es ging vermeiden. Daher kann man ihn auch als ersten Multimedia-Künstler bezeichnen. Er war in zahlreichen Disziplinen zu Hause: in Film, Industrie- und Grafikdesign genauso wie in der Malerei, der Fotografie oder Bildhauerei. Licht war für ihn dabei von besonderer Bedeutung. Denn Kunst erhielt für ihn nur dann einen Sinn, wenn sie Licht reflektiert. Bekannt ist bis heute vor allem sein „Licht-Raum-Modulator“, ein Meisterstück aus Farbe, Licht und Bewegung aus dem Jahr 1930. (more…)

4. April 2012

Gebündeltes Licht: Laser

Bewegungsmelder und Scanner-Kassen beim Einkauf, CD- und DVD-Player oder Digitalkameras haben alle eine Gemeinsamkeit: sie arbeiten, weil ein in sie integrierter Sensor Licht empfängt und in Strom umwandelt. Doch ohne Albert Einstein (1879-1955) und seine Erkenntnisse über den Laser gäbe es diese nützlichen Gegenstände des alltäglichen Lebens heute vermutlich nicht. (more…)