Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

27. Mai 2011

Kinderzimmerbeleuchtung: Licht für Prinzessinnen oder Piraten!

Besonders Kleinkinder und Kinder im Vorschulalter nutzen ihr Zimmer längst nicht nur zum Schlafen. Sie malen und kneten, bauen mit ihren Legosteinen Schlösser und Burgen und lauschen den Hörspielen von „Nils Holgersson“, „Pumuckl“ oder dem „Räuber Hotzenplotz“. Dementsprechend vielfältig sind auch die Anforderungen an die Beleuchtung eines Kinderzimmers. Um zum Spielen genügend Licht zu haben, ist die Allgemeinbeleuchtung durch Decken- oder Pendelleuchten wichtig. In Kinderzimmern mit größerer Quadratmeterzahl bieten sich dafür Seil-, oder Stangensysteme an, die eine gleichmäßige und blendfreie Ausleuchtung ermöglichen. (more…)

19. Mai 2011

Alljährliches Großreinemachen

Jedes Jahr dasselbe Spiel: Kaum blitzen die ersten Sonnenstrahlen nach einem dunklen, trüben Winter durch die Fenster, sieht man ihn überall: den Schmutz, der sich im Laufe des letzten Jahres auf den Möbeln, in den Ecken und an den Fenstern angesetzt hat. Kein Wunder, dass in den Monaten Januar bis April ein erhöhter Absatz von Putzmitteln zu verzeichnen ist. Der Frühjahrsputz ist jedoch keineswegs eine Erfindung der Reinigungsmittelindustrie, sondern wurde schon von den alten Römern und Persern betrieben. (more…)

11. Mai 2011

Geschichte der Beleuchtung: Die Gasbeleuchtung

Im Zuge der industriellen Revolution, etwa um 1800, machte man in England die Entdeckung, dass sich Gaslicht sehr gut zur Beleuchtung der neuartigen Industriebetriebe eignet. Der Ursprung der modernen Gasbeleuchtung liegt demnach in der Industriebeleuchtung. In diesen Zeitraum fällt im Übrigen auch eine andere revolutionäre Innovation des 19. Jahrhunderts: die Eisenbahn. Leuchtgas für die Gasbeleuchtung war ohnehin vorhanden – es entstand bei der Destillation von Steinkohle. Die Erzeugung von Gas für die Gasbeleuchtung war also nichts anderes als die Verwertung eines bis dato überflüssigen Abfallprodukts. (more…)

5. Mai 2011

Licht: (mit-)entscheidend für Sieg oder Niederlage

Pannen und „höhere Gewalt“ bei öffentlichen Sportereignissen sind ärgerlich, können aber durchaus unterhaltsam sein und sogar Kultstatus erlangen. Man denke nur an die berühmte „Wasserschlacht von Frankfurt“ während der Fußball-WM 1974. Ein Wolkenbruch hätte die Partie Deutschland gegen Polen beinahe verhindert. Im Gedächtnis geblieben ist auch der „Torfall von Madrid“ vor dem Champions-League-Spiel Real Madrid gegen Borussia Dortmund am 1. April 1998. Doch es handelte sich keineswegs um einen Aprilscherz, auch wenn die Vermutung vielleicht nahe liegt. Das Spiel konnte erst 76 Minuten nach dem eigentlichen Beginn angepfiffen werden, weil das Tor plötzlich zusammenbrach. Während man alle Hebel in Bewegung setzte ein Ersatztor aufzutreiben, lieferten sich Moderator Günther Jauch und Kommentator Marcel Reif einen äußerst amüsanten Schlagabtausch („Noch nie hätte ein Tor einem Spiel so gut getan wie heute“) für den sie später den „Bayerischen Fernsehpreis“ erhielten. (more…)