Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

31. Januar 2011

Der Klassiker der Außenbeleuchtung: die Mastleuchte

Den Titel „Klassiker der Außenbeleuchtung“ hat sich die Mastleuchte aufgrund der Tatsache verdient, dass sie eine der wichtigsten Leuchtenarten ist, die uns – wenn das Tageslicht gewichen ist – sicher den Weg durch die Stadt, den Park oder den eigenen Garten weist. Jeden Tag bzw. jede Nacht begegnen uns beim Gang oder bei der Fahrt durch die dunklen Abend- und Nachtstunden Mastleuchten am Straßenrand, in der Fußgängerzone und im eigenen Hof. (more…)

20. Januar 2011

Licht für die Dusche

Das Badezimmer wird auf unterschiedliche Weise genutzt: mal für die schnelle Dusche, mal für das ausgedehnte Wannenbad. Was aber gleichbleibend wichtig ist, ist die Art der Beleuchtung. Praktisch und wirtschaftlich ist es, wenn das Licht nur bei Bedarf über einen Bewegungsmelder aktiviert wird. Im Bad sorgen die Grundbeleuchtung, die Akzentbeleuchtung sowie die Beleuchtung des Spiegels für ausreichendes und angenehmes Licht. Farbige LEDs, lichtemittierende Dioden, sorgen für zusätzliches Flair. (more…)

12. Januar 2011

Mit den eigenen Lichtideen ein Einrichtungskonzept verwirklichen

Bei der Einrichtung der eigenen Wohnung oder des eigenen Hauses hat jeder seine eigenen Ideen und Vorstellungen, wie das neue Heim aussehen soll: die Farbe der Tapeten, die Art des Fußbodenbelags, der Stoff der Vorhänge – nichts sollte dem Zufall überlassen werden, wenn man sich nachher in diesen vier Wänden wirklich wohl und heimisch fühlen möchte. Auch die Beleuchtung ist ein Faktor, der entscheidend zu diesem wohligen Gefühl beiträgt. (more…)

5. Januar 2011

Öllampe und Kerze – Lichtquellen mit langer Tradition

Über Jahrtausende hinweg galten Öllampen als die wichtigsten künstlichen Lichtquellen. Vor ihnen gab es nur das Höhlenfeuer, das unseren Vorfahren hauptsächlich Wärme, aber auch Licht innerhalb der Höhle spendete. Erste Öllampenfunde lassen sich auf das Steinzeitalter (4500 – 3300 v. Chr.) datieren. Kerzen kamen erst später, etwa ab 3000 v. Chr., in Ägypten und auf Kreta auf. Über die Jahrhunderte und Jahrtausende hinweg galten Kerzen jedoch immer als etwas Wertvolles; sie waren teurer in der Herstellung und wurden deshalb für besondere Anlässe aufgespart. Heutzutage sind Kerzen zwar nicht mehr der wohlhabenden Schicht vorbehalten, dennoch gelten sie aufgrund dessen, dass sie nicht mehr als primäre Lichtquelle in Gebrauch sind, als etwas Besonderes, das man für feierliche Anlässe und gemütliche Abende reserviert. (more…)