Zum Inhalt springen


Leuchten-Blog - Ab in die Welt der Leuchten und allem, was leuchtet

Badbeleuchtung: Spiegel erfordern eine besondere Beleuchtung

In jeder Wohnung gibt es mittlerweile mindestens ein Badezimmer. Es variiert zwar in Größe und Form, Ausstattung und den Lichtverhältnissen, eines jedoch haben alle Badezimmer gemeinsam: den Badezimmerspiegel. Dieses überaus wichtige Utensil der Badezimmerausstattung bedarf nicht nur in Bezug auf den zur übrigen Einrichtung passenden Stil, sondern auch hinsichtlich der Auswahl der passenden Beleuchtung ganz besonderer Aufmerksamkeit.

Die perfekte Leuchte für den Badezimmerspiegel

Unabhängig davon, dass natürlich jedes Badezimmer allein aus Gründen der Sicherheit einer ausreichenden Allgemeinbeleuchtung bedarf, die den Raum zur Gänze ausleuchtet, wird die Beleuchtung des Badezimmerspiegels täglich benötigt: zur Morgentoilette, zum Schminken oder beim Rasieren. Damit es dabei nicht zu Unfällen kommt, sollte die Badbeleuchtung für Spiegel aus Leuchten bestehen, die das Licht gleichmäßig verteilen, ohne jedoch die davor stehende Person zu blenden. Spots oder Strahler sind hierfür weniger geeignet. Auch bei der Anzahl der Leuchten sollte nicht gespart werden. Durch eine einzelne Leuchte kommt es zur unangenehmen Schattenbildung, wohingegen beidseitig des Spiegels angebrachte Leuchten (am besten im oberen Drittel des Spiegels) eine schatten- und blendfreie Beleuchtung ermöglichen. Zusätzlichen Komfort bietet eine oberhalb des Spiegels angebrachte Leuchtstofflampe. Einer perfekten Ausleuchtung des gesamten Gesichts steht damit nichts mehr im Wege.

Praktisch sind Badezimmermöbel mit integrierten Lichtelementen, ebenso Lichtspiegel. Bei den Lichtspiegeln sind satinierte Lichtfelder in die Spiegelfläche eingesetzt, hinter denen beispielsweise Leuchtstoffröhren angebracht sind.

Die passende Lichtfarbe für die Badbeleuchtung am Spiegel

Für die Badbeleuchtung im Bereich des Badezimmerspiegels eignet sich die Lichtfarbe Warmweiß, die dem natürlichen Licht am ähnlichsten ist, am besten. Die Lichtfarbe Warmweiß entspricht einer Farbtemperatur des Lichts zwischen 2700 und 3300 Kelvin. Es ist zudem darauf zu achten, Leuchten mit einem Farbwiedergabe-Index von mehr als Ra 80 zu verwenden. So sieht der Hautton des Gesichts natürlich aus und es kommt beim Schminken nicht zu peinlichen Pannen. Das Schminken wird zum Vergnügen, wenn man sicher sein kann, dass durch optimale Beleuchtungsverhältnisse das Schminkergebnis auch außerhalb der Wohnung bei natürlichem Licht genauso wirkt wie beim Betrachten des Gesichts im Spiegel. Leuchten mit der Lichtfarbe Warmweiß sorgen zudem für eine gemütliche Atmosphäre im Badezimmer.

Spiegelbeleuchtung im Badezimmer – Sicherheitsaspekte beachten

Auch die Sicherheit darf bei der Ausleuchtung des Spiegels nicht außer Acht gelassen werden. Da sich die Leuchten meist über dem Waschplatz befinden, also im Bereich von fließendem Wasser, sollten die Leuchten mindestens mit der Schutzart IP X4, also spritzwassergeschützt, ausgestattet sein.

Wurden die vorstehenden Punkte bei der Auswahl der Badbeleuchtung Spiegel in Betracht gezogen und die entsprechenden Leuchten ausgewählt, werden die alltäglichen Verrichtungen vor dem Badezimmerspiegel zu einem wohltuenden Vergnügen.

« Der Stern von Bethlehem und sein Ursprung – Strahlungsarme Energiesparlampen – ein Beitrag zur Emissionsverringerung »

Info:
Badbeleuchtung: Spiegel erfordern eine besondere Beleuchtung ist Beitrag Nr. 327
Author:
admin am 22. Dezember 2010 um 08:37
Category:
Damit Ihnen ein Licht aufgeht
Tags:
, ,  
Trackback:
Trackback URI
Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen